Lost Place – Ein Wochenende

Vor einiger Zeit habe ich an einem Wochenende ein großen Lost Place besucht.
Meinen Beitrag über die ehemalige Infanterieschule habe ich in meinem Blog schon veröffentlicht. Zu der ganzen Location gehören aber auch noch einige andere Gebäude, genannt „Haus der Offiziere“.

Der Gebäudekomplex des „Haus der Offiziere“ umfasst fünf Gebäude: das dreigeschossige Hauptgebäude mit zwei Seitenflügeln und dem ehemaligen Panoptikum, das ehemalige Pionierhaus – ursprünglich ein Offizierskasino. Weiterhin verfügt die Anlage über ein Schwimmbad mit angrenzendem Heizhaus. Das Bad besticht durch seine türkisblauen Originalfliesen und die großzügigen Oberlichtfenster. Schließlich ist da noch das Konzerthaus – ehemals eine Turnhalle – mit einem großen bestuhlten Saal und zwei großzügigen Sälen.

Auch in diesem Gebäudekomplex verbrachte ich fast einen ganzen Tag. Es gab unendlich viele tolle Motive.

Die ganze Galerie „Haus der Offiziere“ findet ihr auf meiner Fotohomepage.

Weiterlesen

Einer meiner ersten Lost Places – VEG Saatzucht

Heute nun habe ich ein wenig in meiner Vergangenheit gekramt. Zu Tage kam einer meiner erste Lost Places die ich besucht habe, die VEG Saatzucht.

Die 1868 gegründete Saatzuchtwirtschaft C. Braune (Friedrich Carl Braune) war ein bedeutender Betrieb zur Vermehrung von Zuckerrübensamen.  Ziel der Zucht waren nicht aufschießende Rüben .

Der Speicher den ich betreten habe, wurde aber erst etwas später gebaut. Der Speicher ist direkt an einen Bahnstation angebunden.

Noch heute sind einige Aufschriften an der Giebelwand und an den Seiten des Speichers lesbar. Zum Beispiel der Name der Firma (C. Braune). Auch eine ehemalige Parole aus den frühen Kampfzeiten der DDR ist noch zu sehen („Eine Kraft für Frieden …“). Im Speicher direkt ist viel Leerstand, aber wenig Zerstörung. Für einen meiner ersten Lost Places war es aber ein lohnendes Ziel gewesen.

Zur Galerie geht’s hier lang -> Klick

Weiterlesen

Lost Place’s Art

Nach dem ich letztens wieder mal an einer FotoBase teilnahm und zu meiner Verwunderung feststellen musste, dass einige meiner Foto(Hobby)Kollegen sehr abwertig über Graffitis und Zeichnungen in den LP’s sprachen und achtlos an den wundervollen Zeichnungen vorbei gingen um anscheinend lieber leere Räume zu knipsen, möchte ich mal eine Lanze für die kunstvollen Zeichnungen brechen. Aus diesem Grund habe ich und werde ich auf meiner HP eigene Galerien mit LP-Art’s hochstellen. Mit der ersten habe ich heute nun angefangen weitere werden folgen.

Lost-Places-Art-Vol.02

 

Galerie 1 -> Hier klicken

Gakeri 2 – > Hier klicken

Ich werde auch weiterhin Galerien mit neuen Lost Place’s Art auf meine Fotopage stellen. Also schaut ruhig immer mal vorbei.

Weiterlesen

Unterwegs in einer ehemaligen Schokoladenfabrik

Heute bin ich mal wieder  in aller Herrgottsfrühe unterwegs um zu meiner nächsten Fotolocation zu fahren. Ziel ist dieses Mal eine alte Schokoladenfabrik. Bereits 1831 wurde diese Fabrik gegründet. Damals wurden hier aber noch keine Süßigkeiten und keine Schokolade hergestellt, sondern es wurde mit Eisen- und Farbwaren gehandelt. Erst 1849 begann die Herstellung von Zucker- und Backwaren.

1950 wurde die Firma dann zu einem volkseigenen Betrieb. In dieser Zeit wurden vorrangig Schokoladen und Zuckerwaren für die DDR Volkswirtschaft hergestellt. Einige berühmte DDR-Süßwarenprodukte wurden hier hergestellt, die teilweise nur schwer erhältlich und dementsprechend begehrt waren.

Wo ich mich bin, werde ich nach meiner Tour bekannt geben und nach Sichtung aller Bilder werde ich diese auch wieder auf meiner Fotopage veröffentlichen.

Weiterlesen

Lost Places sind gar nicht mehr so „lost“

Die, die mich kennen wissen um meine Passion „Lost Places“ zu fotografieren. Lost Places sind in der Regel Orte die in Vergessenheit geraten sind. Seien es alte Heilstätten, Fabriken, Kirchen, Herrenhäuser und Schlösser. Doch so nach und nach werden diese Orte immer mehr für Film- und Musikvideoproduktionen genutzt. Bereits in den letzten Jahren habe ich vorallem in „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ Folgen viele „Lost Places“ erkannt, die ich auch schon betreten und fotografiert hatte. Vorallem in der Region Halle, waren es die beiden Komissare Schmücke und Schneider die immer wieder in der alten Schlachtfabrik, dem Reichsbahnausbesserungswerk und den beiden alten Brauereien ermittelten.

Und nun sind es 2 Musikvideoproduktionen, die diese wundervollen Locations für Ihre Video genutzt haben.

Megaherz hat die alten Heilststätten am Grabower See genutzt:

Weiterlesen

Fototour Lost Place – Zekiwa und St.Nicolai

Für diese Fototour ging es in eine Stadt in der ich schon des Öfteren war. Und diese Stadt strotzt nur so vor guten LP-Locations. Ich hatte mich an diesem Tag für 2 Locations entschieden.

Location 1, waren die beiden ehemaligen Zekiwa Werke.Zekiwa

 

In den ersten beiden Gebäude befinden sich vor allem ehemaligen Büroräume und Produktionsstätten. Leider ist in diesen beiden Gebäuden viel Leerstand. Doch dafür hält es sich mit großflächigen Zerstörungen im Rahmen. Vor allem das imposante Treppenhaus in einem der Gebäude kann beeindrucken. Ansonsten viele große, helle und hohe Büroräume. Im zweiten Gebäude auf dem Gelände war mehr für die Produktion gedacht gewesen. Aber auch hier sind bis auf die vielen großen Produktionsräume nicht viel zu sehen. Zwar sind alle beiden Gebäude doch recht imposant, trotzdem muss man aber sagen es ist recht unspektakulär.

Von den beiden Gebäuden ging es dann über die „Weiße Elster“ zum zweiten Zekiwa Werk. Hier war wohl die vorrangige Produktion des Werkes gewesen. Und hier findet man als Fotograf sehr gute Möglichkeiten. Sei es in den Werkstätten, der ehemaligen Kantine oder in den Produktionsräumen. Besonders eindrucksvoll ist das werkseigene Bahnterminal. Hier auf diesem Gelände passende Motive zu finden war nicht schwer.

Weiterlesen